Scroll for More

Kinder mit Trisomie 21 brauchen Zeit, Geduld, Zuversicht, Vertrauen, ein Gefühl des angenommen Seins und einen würdevollen Umgang – so wie jedes andere Kind eben auch. Dann entwickeln sie sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten ganz wunderbar, ganz besonders, ganz einzigartig und sie machen unsere Welt bunter! Förderung steht in unserer Einrichtung nicht an oberster Stelle, vielmehr sehen wir die Ressourcen der Kinder, denn dadurch „wachsen“ sie von selbst.

Mona 36, Mutter von Robin

(8 Jahre, geboren mit Down-Syndrom)

Simone de Beauvoir